Verhalten
Verhalten von Theraphosa



Wenn sie sich bedroht fühlt, streift sie blitzschnell mit den Hinterbeinen Brennhaare vom Opisthosoma (Hinterleib) ab, um mit diesen ihre vermeintlichen Feinde von sich fern zuhalten. Vogelspinnen-Brennhaare können insbesondere bei empfindlichen Menschen zu starkem Juckreiz, Pustelbildung, Augenreizungen und Atemwegsbeschwerden führen.
Am besten schützt man sich dagegen, indem man Gummihandschuhe und einen Mundschutz verwendet.

Theraphosa blondi in Bombardierstellung


Theraphosa blondi Weibchen in Drohstellung




Es kann aber auch vorkommen, dass es direkt zum Biss kommt. Dieser soll vom Gift her nicht so stark sein, aber die Schmerzen dafür um so stärker.

Chelizeren
 
 
 
***Wartungsarbeiten***
Neue Bilder folgen!
»ARACHNE« 18(3), 2013
 
Haltung und Zucht
von Theraphosa spp.

http://www.dearge.de/arachne/inhalt_2013_03.php
 
Insgesamt waren schon 52216 Besucher (133593 Hits) hier!